Drucken

Soziales Unternehmertum – Rechtsformen für Sozialunternehmen

GesetzeGrundsätzlich: Jede Rechtsform kann die richtige sein. Welche man wählt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Finanzierung ist ein Faktor. Es gibt aber noch mehr Faktoren.

Gemeinnützig: Sozialunternehmen können aus verschiedenen Gründen gemeinnützig organisiert sein: weil sie nicht profitorientiert ausgerichtet sind oder aber einem sozial orientierten Finanzierer genau dieses soziale Engagement signalisieren wollen. In Frage kommen u. a. als gemeinnützig anerkannte Vereine, UGs, GmbHs und AGs.

Mitsprache: Es gibt Sozialunternehmer, die sich basisdemokratisch organisieren wollen, um möglichst viele Partner mit in die Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Das spricht für den Verein.

Entscheidungen: Es gibt Sozialunternehmer, die eine starke Qualitätskontrolle im Unternehmen wünschen. Nur so halten sie es für möglich, die gestellten Herausforderungen zu verwirklichen. Dazu gehört eine eng geführte Entscheidungsstruktur, die für eine GmbH sprechen kann. In ihr gibt es nur wenige Gesellschafter, die zentralen Entscheidungen trifft die Geschäftsführung.

Steuer und Profite: Manchmal benötigen Sozialunternehmer eine Rechtsform, die Gewinne zulässt. Gleichzeitig soll aber das gesamte rechtliche Gebilde des Sozialunternehmers gemeinwohlorientiert bleiben. Zu diesem Zweck kann man eine gGmbH oder auch einen gemeinnützigen Verein gründen.

Weitere Informationen unter www.existenzgruender.de

(Quelle: GründerZeiten 27, BMWi, Berlin)
(Bildnachweis: ©-45460138_M_InternetrechtStart – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.