Drucken

Branchenzahlen und Marktinformationen

Selbständigkeit planenIndustrie- und Handelskammer

Die IHKs führen eigene Marktuntersuchungen im Kammerbezirk durch. Die Ergebnisse sind Grundlage der Beratungen durch Kammermitarbeiter. Weitere Informationen und Adressen der IHKs finden Sie auf der Homepage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK): www.dihk.de

Handwerkskammern

Die Handwerkskammern halten umfangreiche Kennzahlen aus Betriebs vergleichen für eine Vielzahl von Handwerksberufen bereit. Sie untersuchen ebenfalls – zumeist vierteljährlich – die konjunkturelle Entwicklung und die Marktsituation in ihrem Kammerbezirk. Darüber hinaus führt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gemeinsam mit den Handwerkskammern zweimal jährlich für das erste und das dritte Quartal bundesweite Konjunkturberichte durch. Die Berichte werden durch Sonderumfragen zu aktuellen Themen ergänzt. Konjunkturberichte und Sonderumfragen sind frei erhältlich. Des Weiteren bietet der

ZDH einen umfangreichen Zahlenüberblick zur Entwicklung von Betrieben, Auszubildenden sowie Beschäftigten und Umsätzen im Internet an: www.zdh.de

Beratungs- und Informationssystem im Handwerk (BIS)

Das Beratungs- und Informationssystem im Handwerk (BIS) ist eine Informations- und Kommunikationsplatt form für die Berater und die Betriebe des Handwerks. Neben umfangreichen Fachinformationen, Praxishilfen und diversen Bösen findet man hier auch Brancheninformationen zu einer ganzen Reihe von Handwerksberufen: www.bis-handwerk.de

Fachverbände des Handwerks

Eine Vielzahl von Bundes- und Landesfach verbänden stellt allgemeine Marktinformationen und spezielle Brancheninformationen für die einzelnen Berufe des Handwerks zusammen. (Übersicht der Verbände unter www.zdh.de).

Berufs- und Branchenfachverbände

Eine Vielzahl von Bundes- und Landesfachverbänden – im Handwerk heißen diese z. T. Landesinnungsverbände – stellt allgemeine Marktinformationen zusammen. Adressen sind im Telefonbuch bzw. über die Telefonauskunft erhältlich. Handwerksbezogene Adressen sind abrufbar im Internet-Informationsangebot des ZdH: www.zdh.de

Kreditinstitute

Die meisten Kreditinstitute erarbeiten eigene Marktinformationen. Nachfolgend soll hier auf die zahlreichen Veröffentlichungen der Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken eingegangen werden, die sowohl IHKs als auch HWKs in der Regel nutzen und bereithalten.

Sparkassen

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband veröffentlicht so genannte „Branchenreports“ zur Entwicklung von über 70 Branchen in Deutschland. Um fang: ca. 30-40 Seiten. Die Branchenreports liefern einen detaillierten und ausführlichen Einblick in die wirtschaftliche und konjunkturelle Entwicklung sowie die Zukunftsperspektiven der wichtigsten Branchen. Die Branchenreports werden in der Regel jährlich aktualisiert: www.dsgv.de (unter Service).

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Ein Brancheninformationssystem „VR-info: Branchenspezial“ gibt der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) heraus. Es wird vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung, München, erstellt. „VR Info: Branchenspecial“ informiert halbjährlich über die 100 wichtigsten Branchen der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland. Außer dem werden Wettbewerbsposition und -fähigkeit, strategische Defizite und unternehmenspolitische Optionen der Unternehmen der jeweiligen Branche aufgezeigt. Das Branchenrating bie tet eine Übersicht über die Risi ko struk tur einer Branche. Einzelberichte sind bei Volksbanken und Raiff eisen ban ken erhältlich. Weite re Informatio nen sowie Musterexemplare: www.bvr.de

Germany Trade and Invest

Mit der Serie „Branche Kompakt“ bietet Germany Trade and Invest ausgewählte Branchenberichte. Diese Berichte stehen zurzeit für die fünf Sektoren „Kfz und Kfz-Teile“, „Bauwirtschaft“, „Maschinen- und Anlagenbau“ „Chemische Industrie“ sowie Medizintechnik zur Verfügung. Neue Reihen zu den Themen „Erneuerbare Energien“ und „Recycling- und Entsorgungswirtschaft“ befinden sich im Aufbau. Die einzeln en Beiträge sind kostenfrei abrufbar: www.gtai.de (Bereich „Außenwirtschaft“).

Genios

Mit Hilfe der Datenbank Genios lassen sich zahlreiche Informationen zur Konkurrenz- und Marktbeobachtung recherchieren: in mehr als 80 Firmendatenbanken, durch Bonitätsauskünfte der Creditreform für Deutschland, Österreich und die Schweiz, in mehr als 180 Tages- und Wochenzeitungen sowie 420 Fachzeitschriften, durch mehr als 36 Mio. Infos über Namen, Marken und Personen: www.genios.de

DATEV eG

Über die DATEV eG kann Ihnen Ihr steuerlicher Berater Branchenkennzahlen für ca. 400 Branchen zur Verfügung stellen. Selektionskriterien sind Bundesland, Region, Umsatzgröße, Spezialisierung, Rechtsform. Basis sind die Buchhaltungsdaten von ca. einer Million im DATEV-Rechenzentrum gespeicherter Unternehmen.

Wie gut sind wir? Betriebsvergleich

Betriebsvergleiche (hier: des Instituts für Handelsforschung in Köln) zeigen, wie gut oder schlecht der eigene Betrieb im Verhältnis zu vergleichbaren Betrieben dasteht, wo Stärken und Schwächen sind, in welchen Bereichen Veränderungen notwendig sind.

Wie funktioniert ein Betriebsvergleich?

Unternehmen, die an einem Vergleich teilnehmen wollen, übermitteln der ausführenden Stelle einmal im Jahr eine Reihe von Daten: Umsätze, Zahl der Mitarbeiter, Kosten usw. Alle Informationen werden für die Vergleichsberechnungen anonymisiert. Aus allen Angaben werden Übersichten erstellt und Durchschnittswerte errechnet, die Sie mit Ihren eigenen Daten vergleichen können. Wichtig also: Je mehr Betriebe an solchen Vergleichen teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse!

Was lerne ich aus einem Betriebsvergleich?

Jeder Betrieb erhält zwei verschiedene Auswertungen: eine Übersicht über alle Teilnehmerdaten (Wie gut sind die an – deren?) eine Einzelauswertung für den Betrieb (Sind wir Mittelmaß oder besser?)

(Quelle: GründerZeiten 26, BMWi, Berlin)
(Bildnachweis:  2_©-contrastwerkstatt – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.