Drucken

Crowdfunding als Alternative zur klassischen Finanzierung

Lupe - BonitätSeit „Stromberg – Der Film“ ist Crowdfunding zwar populärer geworden – wirklich etwas anfangen können aber viele mit den Begriffen Crowdfunding und Crowdinvesting nicht. Dabei kann die Methode, über eine Vielzahl von Geldgebern Projekte zu finanzieren, vor allem auch für kleinere Unternehmen und Existenzgründer eine Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsmethoden sein. Das birgt Chancen und Risiken! Informationen über Crowdfunding und Crowdinvesting gibt es am Mittwoch, 25. Juni, im Life-Science Center am Merowinger Platz in Düsseldorf.

Dennis Schenkel, Betreiber der Full-Service-Agentur Crowdxperts.de, wird über das Thema Crowdfunding sprechen. Im Anschluss geben Florian H.W. Schmidt, Geschäftsführer von Innovestment in Düsseldorf, und Peter Siedlatzek, Wirtschaftsjurist bei der Kanzlei WSS Redpoint in Köln, einen Überblick über Crowdinvesting. Außerdem wird ein Unternehmer aus der Praxis berichten.

Interessiert? Dann rasch anmelden und an der kostenlosen Veranstaltung teilnehmen. Nur anmelden müssen Sie sich! Am besten per e-Mail an Manuel Schwarze von der IHK zu Düsseldorf (schwarze@duesseldorf.ihk.de), oder telefonisch 0211 3557-229.

(Bildnachweis:  ©-motorradcbr – Fotolia.com)

Ein Gedanke zu “Crowdfunding als Alternative zur klassischen Finanzierung

  1. Ich denke Crowdfunding und Crowdinvesting sind gerade dann interessant, wenn es sich um sehr neuartige Projekte handelt, bei denen Businnespläne, usw. einfach schwer zu erstellen sind, weil man absolutes Neuland betrifft. Manchmal findet man auf diesem Weg eben eher Menschen, die an diese Sache glauben als bei einer Bank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.