Drucken

Beteiligungen – Eine Finanzierungsalternative

FinanzenNeben den angeführten Finanzierungsalternativen sollten kleine und mittlere Unternehmen auch die klassische Form der Beteiligung prüfen. Durch finanzielle Beteiligungen kann die Eigenkapitalausstattung des Unternehmens verbessert werden. Bei einer offenen Beteiligung erwirbt der Investor Stimm-, Teilnahme- und Einflussrechte und bringt dafür Kapital und Know-how ein. Die Vorbereitungszeit beträgt in der Regel drei bis sechs Monate.

Eigenkapitalgeber spezialisieren sich oft auf bestimmte Beteiligungsphasen. Daher ist es wichtig, für den individuellen Finanzierungsanlass den jeweils richtigen Eigenkapitalgeber zu identifizieren: So sind Venture Capital-Gesellschaften auf vielversprechende Frühphasenund Innovationsfinanzierung spezialisiert. Aufgrund des relativ hohen Risikos liegt deren Ertragserwartung bei 25 bis 40 Prozent pro Jahr. Private Equity-Gesellschaften engagieren sich dagegen im Bereich der Wachstumsfinanzierung oder bei Anlässen wie Nachfolge oder Sanierungen. Mindestbeiträge der Investments liegen gewöhnlich bei 2,5 bis 5 Mio. Euro. Die Verzinsung beträgt rund 12 bis 25 Prozent pro Jahr. Öffentliche Investoren wie die Förderinstitute des Bundes und der Länder haben häufig eigene Beteiligungsgesellschaften, deren Mindestinvestitionssummen bei ca. 250.000 Euro beginnen. Auch hier wird mit einer Verzinsung von 8 bis 20 Prozent pro Jahr gerechnet.

Eine weitere Möglichkeit bieten schließlich noch stille Beteiligungen: Sie unterteilen sich in typisch stille und atypisch stille Beteiligungen. Bei der typisch stillen Beteilung ist der Beteiligungsgeber nicht am Verlust beteiligt, bei der atypisch stillen Beteiligung ist dies der Fall. Die typisch stille Beteiligung ist eine Gewährung eines Darlehens mit Rangrücktrittsausstattung, wodurch diese stille Beteiligung Eigenkapitalcharakter gewinnt. Für die stille Beteiligung wird in der Regel ein festzinsliches und gewinnabhängiges Entgelt vereinbart.

(Bildnachweis: © Tatjana Balzer – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.