Drucken

Mezzanine-Kapital – Eine Finanzierungsalternative

InvestitionEine weitere Möglichkeit, die Eigenkapitalquote zu erhöhen, bietet Mezzanine-Kapital. Hinter diesem Sammelbegriff verbirgt sich eine ganze Reihe von Finanzierungsinstrumenten, die unterschiedlich interessant für mittelständische Unternehmen sein können. Mezzanine-Kapital wird dem Unternehmen zwar wie Fremdkapital von außen zugeführt. Doch wird es bei entsprechender Ausgestaltung in der Bilanz wie Eigenkapital behandelt. Es steht dem Unternehmen längerfristig zur Verfügung, partizipiert an Gewinn und Verlust und muss im Falle einer Insolvenz erst zurückgezahlt werden, wenn alle anderen Gläubiger bedient sind. Übliche Formen sind Nachrangdarlehen, Genussrechte, wertpapierverbriefte Genussscheine und stille Beteiligungen.

Die Mezzanine-Mittel werden in der Regel über Kaptalbeteiligungsgesellschaften oder Banken zur Verfügung gestellt. Häufig liegen die Mindestbeträge bei 2,5 bis 5 Mio. Euro. Einzelne Gesellschaften oder Banken bieten bereits ab 250.000 bis 500.000 Euro Mezzanine-Produkte an. Sollte der Finanzierungsbedarf geringer sein, kann es sich lohnen, den Einsatz von Förderprodukten der KfW-Mittelstandsbank in Form des Unternehmerkapitals zu prüfen.

Mezzanine-Lösungen bieten sich für Unternehmen mit solider Ausgangsposition und hohem Wachstumspotenzial an. Besonders eignen sie sich als Finanzierungsinstrument bei Firmenübernahmen durch Erweiterungen der Produktionskapazitäten oder für die Erschließung neuer Märkte und Produkte.

(Bildnachweis: © XtravaganT – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.