Drucken

Rechtsform ändern

Two business people shaking hands

Two business people shaking hands

Die erste Entscheidung für eine bestimmte Rechtsform ist keine Entscheidung für die Ewigkeit.

Wann sollte die Rechtsform geändert werden?

  • Ein Einzelunternehmen ist stark gewachsen und/oder will neue oder risikoreichere Geschäftsfelder erschließen. Es benötigt deswegen eine Rechtsform, die die persönliche Haftung des Unternehmers reduziert (z. B. GmbH).
  • Der Partner scheidet aus einer GbR, OHG oder KG aus; die bisherige Gesellschaftsform kann nicht fortgeführt werden. Denkbar wäre ein Einzelunternehmen.
  • Ein neuer Partner oder aber ein stiller Geldgeber soll beteiligt werden. Hierfür könnte z. B. eine GmbH oder KG in Betracht kommen.
  • Die Generationennachfolge steht an. Der Nachfolger des Unternehmens soll frühzeitig, zunächst aber in begrenztem Umfang, an die unternehmerische Verantwortung herangeführt werden: z. B. als Minderheitsgesellschafter in einer GmbH. Vielleicht soll das Unternehmen auch durch Wahl einer geeigneten Rechtsform vor dem Einfluss zerstrittener, nicht geeigneter oder nicht an der Unternehmensführung beteiligter Erben geschützt werden: z. B. durch eine KG.
  • Der Börsengang steht an. Das Unternehmen muss eine börsenfähige Rechtsform annehmen: AG.
  • Die steuerlichen Rahmenbedingungen haben sich (durch größere Umsätze) geändert: Rechtsformänderung z. B. von GbR in GmbH.

Umsetzung und Kosten

  • Für einen Rechtsformwechsel sollten Sie mindestens einen Zeitraum von drei bis vier Monaten (inkl. Eintragung und Bekanntmachung) veranschlagen. Zuweilen kann der Wechsel auch länger dauern.
  • Typische einmalige Aufwendungen sind Kosten für Beurkundung, Beratung und Bekanntmachung. Die Kosten hängen vom Stamm- und Grundkapital des Unternehmens ab.

(Quelle: GründerZeiten 11, BMWi, Berlin)
(Bildnachweis: 58862247_©-stockyimages – Fotolia.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.